Französisch
Keine Öffnungszeiten vorhanden
Preisspanne pro Person 21 €-42 €
Hohler Str. 1, Gummersbach
Mühlenhelle Foto
Foto hinzufügen
Mühlenhelle Foto
+ 5 Fotos Mühlenhelle Foto
+ 4 Fotos Mühlenhelle Foto
Mühlenhelle Foto
+ 2 Fotos Mühlenhelle Foto
Foto hinzufügen
Eure Meinung hinzufügen
Zum Restaurant navigieren Hohler Str. 1, 51645
Gummersbach, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

In Mühlenhelle wird euch die französische Küche angeboten. Es ist ein Michelin-Stern-Restaurant, und diese Auszeichnung wird normalerweise für großartige Mahlzeiten vergeben.

Benutzerbewertungen der Speisen und Merkmale

Meinungen der Gäste von Mühlenhelle

/ 2
Eure Meinung hinzufügen
Stefan H.
Manchmal muss man eben seinen Wurzeln hinterher gehen und landet in Orten, wie eben Gummersbach. Im Bergischen Land kann man schön wandern und Waffeln mit heissen Kirschen essen, aber über gut bürgerlich kommt man mittags oft nicht hinaus. Das war bevor wir die Mühlenhelle entdeckten, so ein Qype - ach, das heisst ja neuerdings Yelp - also so ein Internet-Fund. Es gibt zwei Linien: Das Restaurant (Gourmet) und das Bistro (gehobene Alltagsküche). Wir entscheiden uns so, dann wieder um und dann wieder um. Am Ende landen wir beim kleinen Menue aus dem Restaurant. Die verschiedenen Amuse Geulle waren hervorragend bis durchchnittlich - zur ersten Kategorie gehörte ein perfekt geratenes Erbseneis - Idee und Ausführung erste Wahl. Mit Pulpo, Fenchel und Kichererbse geht es los - das Meeresgetier perfekt und butterweich gegart, die Kichererbsen mit schönen Aromentupfern aufgepeppt und den Fenchel in verschiedenen Variationen fast künstlerisch aufbereitet. Sehr schöner Auftakt. Frau nimmt ein Gläschen des mittagspässlichen Syrah aus Südfrankreich - fruchtig und nicht zu schwer, dennoch mit fast bedrohlich dunkelroter Farbe bedeutungsschwanger daherkommend. Hätte gerne Schneiders Holy Moly Syrah aus der Pfalz probiert, aber weitere Verpflichtungen hielten mich davon ab und der Wein geht auch ausschliesslich als Flasche. Der Heilbutt zur Hauptspeise kommt in netter Architektur unter dem Kartoffelstäbchen und neben zwei etwas zerkochten, aber umso wohlschmeckenderen Broccoliröschen - herrlich daneben das Kartoffelpürree mit zwei Kapern drauf und einem Klacks von Zitronenchutney. Der Fisch hätte etwas mutiger zubereitet sein können, kräftiger, röstiger. Der Rest war toll. Das Dessert ist eine Mischung aus eingelegter Melone (schwach zu schmecken), einem Balsamico-Eis (lecker, sauer) und noch etwas, was Original Beans Cru Virunga hiess, sich in meiner Erinnerung aber nicht einbrannte. Sie ist begeistert von einer Mischung aus Sorbets (Rote Bete ist sehr gut gemacht, Möhre/Ingwer gut) und Eis (Schoko). Schöner Abschluss eines leckeren Mahls. Der Service entspricht dem Anspruch und den Preisen, die durchaus beachtlich sind. Ich - aber das ist Geschmackssache - hätte mir etwas mehr Mut zu eben Aussergewöhnlichem, vielleichzt gar Mutigem gewünscht. Aber die Küche ist sehr gut und ich komme wieder.
Foto von Yelp
Domenico D.
Ein Lichtblick im sonst eher trüben Gummersbach. Sehr schön und liebevoll eingerichtete Zimmer, super leckeres Essen und ein liebevoll zubereitetes Frühstück. Das es nicht, wie sonst üblich in dieser Preiskategorie, als Buffet gibt, sondern an den Tisch gebracht wird! Top! Ich komme gerne wieder!
Zum Restaurant navigieren
Adresse
Hohler Str. 1, Gummersbach, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, 51645
Besonderheiten
Sitzplätze im Freien Buchung
Aktualisiert am: