Deutsch
Heute geschlossen
€€€ Preisspanne pro Person 11 - 19
Grolmanstraße 47, Berlin
Diener Tattersall Foto
Foto hinzufügen
Diener Tattersall Foto
+ 17 Fotos Diener Tattersall Foto
+ 16 Fotos Diener Tattersall Foto
Diener Tattersall Foto
+ 14 Fotos Diener Tattersall Foto
Foto hinzufügen
Eure Meinung hinzufügen

Savignyplatz ist was ihr nach dem Essen in dieser Bar sehen solltet. Verzögert euren Besuch nicht, denn die deutsche Küche wartet hier auf euch. Die Köche hier bereiten gute Schnitzel zu. Diener Tattersall überrascht euch mit perfekt zubereitenen berlinen Pfannkuchen. Nach einem langen Arbeitstag könnt ihr entspannt besonders gutes Bier oder schmackhaftes Bitter probieren.

Das lockere Personal arbeitet hart, bleibt positiv und macht dieses Lokal zu einer großartigen Wahl. Dieser Ort überzeugt durch seine professionelle Bedienung. Die Preise für die Qualität, die ihr bekommt, sind toll. Meistens bietet euch dieses Lokal eine ruhige Atmosphäre. Google-Nutzer haben diese Bar mit 4.5 ausgezeichnet.

Meinungen der Gäste von Diener Tattersall

/ 167
Eure Meinung hinzufügen
Eines der ältesten Wirtshäuser Berlin's. Eine alte Theaterkneipe die voller Geschichten steckt. Gutbürgerliche deutsche Küche und/oder ne schulle vom Fass.
Immer wieder ein Vergnügen. Urige Kneipe mit freundlichen Personal und leckerer Hausmannskost zu günstigen Preisen und! Ein Stück authentisches Berlin
"DER DIENER" ist  d i e  Künstlerkneipe alter und aktueller Tage Man hört und liest viel über den Diener. Es gibt die verrücktesten Legenden. Hans Albers betrunken und voller Neid warf mit Sektgläsern im Diener auf seine Kritiker und Widersacher, Heinz Rühmann erschrak vor seinem schwierigen Filmpartner des großen Ufa-Films "Der Mann, der Sherlock Holmes war".  Der große O.E. Hasse scheuerte dem extrentrischen Faßbinder- und Theaterschauspieler Volker Spengler eine, als Spengler dem OE eine schlechte Premiere attestierte, später lagen sie sich wieder in den Armen. Marika Rökk zog nach zahlreichen Wodkas über ihre Filmpartner und besonders Filmpartnerinnen her und blieb dabei nicht fein. Harald Juhnke hat im Diener Tattersall seine Frau kennengelernt, Günter Ungeheuer trank 3x/Woche im Diener Tattersall 1 ganze Flasche Schnaps aus und Hugo Egon Balder liebte den Künstlerflair des Dieners so sehr, daß er sich extra im Haus einmietete, um täglich runtergehen zu können...... Was macht ihn aus, den Diener? Er ist eine normale 100 Jahre alte Kneipe, die Damen um die jetzige Eigentümerin Barbara Kraekamp sind nicht die freundlichsten. Das Speisenangebot ist nicht vielfältig, die Portionen nicht üppig, die Preise auch nicht ganz günstig.....Aber der Diener ist der Diener und die Promis, die sich Jahrzehntelang dort die Klinke in die Hand gaben, füllen sämtliche Filmbesetzungslisten und Theaterbühnen. DAS ist der Flair und die Sagen drumherum, wer hier nach einer Theaterpremiere nach zahlreichen Getränken was mit wem hatte oder über den anderen erzählte. Da spielt es dann nicht so die Rolle, daß die Kneipe als Kneipe eher normal ist, der Diener beherbergt die Berliner Beheme und die Promi-Luft - und Tradition kann ein künstliches Borchardt im langweiligen Osten niemals erreichen. einziger negativer Punkt: Die Bedienungen, es sind nur Damen, soweit so gut, aber manchmal haben sie keine Lust zu arbeiten. Ist die Chefin nicht da, dann vertreiben sie die Gäste schnell! Oder lassen bereits um 23h nur WIDERWILLIG neue Gäste rein! Und wen der Laden voll ist, dann treiben sie die Gäste, die vielleicht noch in guter Diskussion sind und noch einiges nachbestellen wollen, sehr flink aus dem Laden..."WIR WOLLEN SCHLIEßEN" heißt es sehr oft sehr barsch. Ich bin sicher, wenn die CHEFIN , die sympatische Frau Kraehkamp, nicht da ist und die Bedienungen früh heim wollen und sich die Chefin wundert, warum abends nicht mehr so viel los ist, heißt es immer: "Es waren ja keine Gäste da, wir mußten so früh schließen" die REALITÄT ist eine andere: Man kommt kaum noch hin, traut sich fast gar nicht mehr, weil die meist etwas  älteren  ( was wünschenswert ist, daß sie etwas älter sind,  aber nicht wenn sie schon ab 23h keine Lust mehr zu arbeiten haben!) Serviererinnen einen ANBLAFFEN "WIR SCHLIESSEN GLEICH!" - D A S ist der wahre Grund, warum de Diener abends nicht mehr wie früher so viel Kunden hat. Frau Kraehkamp, bitte überprüfen Sie - das ist keine gute Art mit Gästen umzugehen und so bleiben se tatsächlich aus.... Der Diener, er soll leben....so wie vo 20 Jahren noch, auch NACH 23 Uhr mit zahlreichen guten Gästen.
Alle Meinungen
Zum Restaurant navigieren
Adresse
Grolmanstraße 47, Berlin, Deutschland
Besonderheiten
Alleen contant Keine Sitzgelegenheiten im Freien Buchung Keine Lieferung
Öffnungszeiten
MontagMo 18:00-02:00
DienstagDi 18:00-02:00
MittwochMi 18:00-02:00
DonnerstagDo 18:00-02:00
FreitagFri 18:00-02:00
SamstagSa 18:00-02:00
SonntagSo Geschlossen
Aktualisiert am: